„Pack ma’s“ – für eine Schule ohne Gewalt

Referenten der Münchener Jugendpolizei bildeten einige Lehrer der Landgraf-Leuchtenberg-Realschule Osterhofen in einer Multiplikatorenschulung zu Moderatoren des Gewaltpräventions-programmes „Pack ma’s“ aus. Dieses behandelt die Prävention von Konflikten, Gewalt oder Mobbing und die Stärkung von Selbstbewusstsein und Gemeinschaftsgeist. Anhand von Rollen- und Szenenspielen wird demonstriert, worauf es beim Umgang mit Konflikten und Gewalt ankommt. In Reflexionsrunden werden Verhaltensmuster analysiert und Handlungsalternativen gezeigt.

 

Das Projekt „Pack ma’s“ wird in der 7. Jahrgangsstufe durchgeführt. Die Schüler erhalten die Grundlagen dafür, im Alltag Zivilcourage zu zeigen, in Konfliktsituationen angemessen zu handeln und das Zusammenleben für alle Beteiligten angenehm zu gestalten.

In der 8. Jahrgangsstufe wird das Gelernte nochmals aufgefrischt und vertieft.