Klassensprecherseminar 2017-18 in Passau

Ideale Klassensprecher können gut zuhören, sind selbstbewusst, hilfsbereit, tatkräftig und verständnisvoll, bleiben unparteiisch und setzen sich für die Belange ihrer Klasse ein. Dabei bleiben sie aber höflich und sachlich und verfügen über das nötige Maß an Diplomatie. Sie sind Streitschlichter und Kummerkasten zugleich.

All diese Eigenschaften und Fähigkeiten gleichzeitig zu haben, ist aber schier unmöglich, da waren sich die 46 Klassensprecher/innen der LLR beim SMV-Seminar in Passau vollkommen einig. Dass jede(r) Einzelne von ihnen aus Sicht der jeweiligen Klasse diesem Bild relativ nahekommt, bewies schon die Tatsache, dass sie alle zum ersten bzw. zweiten Klassensprecher gewählt worden sind. Manche von ihnen bekleiden dieses Amt sogar schon zum dritten Mal.

Im Haus der Jugend in Passau konnten sie einander besser kennenlernen und einen interessanten Einblick in die Rechte und Pflichten von Klassensprechern erhalten.

Zusammen mit den Verbindungslehrern Maria Heuschneider und Ingo Kiefl, den Lehrern Michael Wolff und Hans Rimböck wurden Projekte geplant und in Kleingruppen konkret ausgearbeitet.

Der Höhepunkt der Veranstaltung aber war die Wahl der Schulsprecher bzw. Schulsprecherinnen am zweiten Abend, die stellenweise einem Krimi gleichkam, so knapp beieinander lagen die Kandidaten. Wie wichtig dieses Ereignis war, zeigte sich auch daran, dass Schuldirektor Oliver Sailer dafür extra angereist war.

Zum ersten Schülersprecher wurde Markus Schwarzmeier (10e) gewählt, als zweiter im Bunde folgte Jonas Kutscherauer (9c). Auch zwei Mädchen vertreten die Belange der Mitschülerinnen und Mitschüler: Verena Friedberger (9d) und Elena Sterr (10d) verstärken das Team an der LLR.


v.l.n.r.  Verbindungslehrerin Maria Heuschneider, Markus Schwarzmeier (10e),
Verena Friedberger (9d), Schulleiter Oliver Sailer, Elena Sterr (10d), Jonas Kutscherauer (9c)
und Verbindungslehrer Ingo Kiefl.


Neue Projekte wurden lebhaft diskutiert.


Die Klassensprecher der LLR vor dem Haus der Jugend in Passau.