18 Okt 2019

SMV-Seminar der Landgraf-Leuchtenberg-Realschule in Passau

Neue Projekte auf den Weg gebracht

In der letzten Woche war es wieder einmal so weit: das alljährliche Klassensprecherseminar der Landgraf Leuchtenberg Realschule stand auf dem Plan.

Das „Haus der Jugend“ in Passau war für zwei Tage das Domizil der Klassensprecher mit ihren beiden Verbindungslehrern Maria Heuschneider und Michael Wolff. Hier machten die Vertreter der Klassen 5 – 10 zum ersten Mal miteinander Bekanntschaft und die „Neulinge“ unter ihnen lernten erst einmal ihre Rechte und Pflichten kennen. Der Höhepunkt des Seminars war wie immer die Wahl der Schülersprecher am Abend. Nach mehreren spannenden Wahlgängen formierte sich schließlich die Gruppe der diesjährigen Schülersprecher:

Als 1. Schülersprecherin konnte sich Anna Mehrl, Klasse 10b, gegen Klaus Marschel, Klasse 10c, durchsetzen. Christoph Friedberger aus der Klasse 9b wurde schließlich der Dritte im Bunde und Lara Bauer, Klasse 10b, stellt mit ihrer Wahl zur 4. Schülersprecherin das Gleichgewicht zwischen Jungen und Mädchen wieder her. Der Besuch des Konrektors Gregor Schießl am selben Abend ermöglichte allen Beteiligten ein langes Gespräch über geplante Projekte, den Schulneubau oder Dinge des Schulalltags.

 

Die neu gewählten Schülersprecher wollen im laufenden Schuljahr wieder verschiedene Projekte initiieren. Neu dabei ist das Vorhaben „Schüler helfen Schüler, bei dem Nachhilfe von Schülern für Schüler in vielen wichtigen Fächern zum relativ kleinen Preis angeboten wird. Ebenso innovativ ist das Projekt „Bayerischer Tag“, der darauf abzielt, mit bayerischer Tracht, bayerischem Essen, bayerischen Bräuchen und Bayern im Unterricht die bayerische Tradition in den Vordergrund zu stellen. Die Projektgruppe „Schulneubau“ will sich mit den „Wünschen an das neue Schulhaus“ beschäftigen.

Altbewährt und wieder gewünscht wurde die Veranstaltung „Champions League“, der Nikolausbesuch und die Gestaltung des „Unsinnigen Donnerstags“.
Nach diesen beiden ereignisreichen und informativen Tagen waren sich alle darüber einig, dass das jährliche Klassensprecherseminar aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken ist.


v.l.n.r. Verbindungslehrerin Maria Heuschneider, Lara Bauer, Anna Mehrl,
Schulleiter Oliver Sailer, Christoph Friedberger, Klaus Marschel und
Verbindungslehrer Michael Wolff