17 Jul 2019

LLR-Schulbands mit dreistündigem Intermezzo auf dem Stadtplatz

Schüler zeigten eindrucksvoll ihr Können bei „Kunst & Kultur in Osterhofen“


Bei schönem Wetter und sommerlichen Temperaturen sorgten die beiden Schulbands sowie das Bläserensemble der Landgraf-Leuchtenberg-Realschule für eine perfekte musikalische Unterhaltung auf dem Stadtplatz. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kunst & Kultur in Osterhofen“ brachten die Schülerinnen und Schüler sowohl Evergreens als auch moderne Klassiker zu Gehör. Die Schülerband I spielte unter Leitung von Lehrer Ingo Kiefl bekannte Songs wie z. B. „Rolling in the deep“, „When we stand together“, „Teenage dirtbag“ und „Cordula Grün“.


Die anfänglich überschaubare Zuschauerzahl steigerte sich im Verlauf des drei Stunden dauernden Events zu einer stattlichen Zuschauerzahl.
Angelockt von den eingängigen Melodien auf dem Stadtplatz, fand sich so mancher Zaungast ein, um die Stimmung auf dem Platz zu genießen.
Die Schulband II unter der Leitung von Musiklehrer Hans Rimböck brillierte mit Songs wie „Mama mia“, „Shallow“ oder „Follow me“.
Auch mit „Sommer of 69“ konnten die Zuschauer zum begeisterten Mitklatschen animiert werden.


Eva Heringlehner beeindruckte mit ihrem Solopart in „Bridge of Light“ und die Schwestern Maxima und Monique Dietl gaben den Song „The one that I want“ im Duett zum Besten. Natürlich durfte bei der Schulband II nicht der mitreißende Hit „We will rock you“ fehlen.


Ein weiterer Programmpunkt war der Auftritt des Bläserensembles mit Schulleiter Oliver Sailer.
Mit bayerischen Märschen wie dem Gamsgebirgsmarsch, dem Bozener Bergsteigermarsch und dem bekannten Stück „Dem Land Tirol die Treue“ erklang traditionelle, bodenständige Musik in der Herzogsstadt.


Zum Schluss überraschten ehemalige Absolventinnen der Realschule Damenstift mit einem Auftritt als Band.
Zusammen mit Musiklehrer Hans Rimböck hatten sie einige Songs, die sie damals einstudiert hatten, wieder in Erinnerung gerufen.
Sie wollten es sich nicht nehmen lassen, ihre Verbundenheit mit ihrer Schule zum Ausdruck zu bringen.
Mit den von ihnen dargebotenen Songs „What´s up“ und „Zombie“ endete das abwechslungsreiche und kurzweilige musikalische Klangerlebnis mit den Realschülern am Abend.