22 Apr 2018

Erlebnisreiche Wintersportwoche der 7. Klassen in Obertauern

Mädchen und Jungen erstmals gemeinsam im Skilager

Bei klirrender Kälte stiegen die Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen der LLR-Osterhofen fast ganz vermummt in den Reisebus, der sie zusammen mit ihren Lehrkräften zur Unterkunft Felseralm nach Obertauern brachte. Der Zielort im Salzburgerland bot ideale Schneeverhältnisse, wenngleich die Temperatur auch dort weit unter dem Gefrierpunkt lag. Umso eifriger übten die Siebtklässler unter Anweisung der Sportlehrer fleißig die Technik, um sicher über die Hänge zu carven.  Bei der Zehnerkarbahn verzweigten sich ihre Wege – je nach skifahrerischem Können – zu den verschiedenen Pistenabfahrten. Mit eiskalten Zehen, Fingern und Nasenspitzen gab es anschließend in der Felseralm eine wärmende Suppe und ein Mittagessen. Nachmittags wiederholte sich das Sportprogramm in der tief verschneiten Bergwelt Obertauerns. Für Nicht-Skifahrer bot sich wie jedes Jahr ein Alternativprogramm, das aus Skilanglauf, Rodeln oder Schneeschuhgehen bestand. In diesem Jahr war eine Pferdekutschenfahrt das absolute Highlight. Gut ausgetüftelt durch Organisator Michael Wolff wechselte täglich das Abendprogramm mit Überraschungen. Am ersten Abend referierte ein einheimischer Bergretter über Lawinenkunde und Pistenregeln und informierte die Jugendlichen über die Gefahren in der Bergwelt. An den weiteren Abenden wurden Gemeinschaftsspiele, Kegeln, Tischtennis oder Disco angeboten. Herrliche Entspannung und Wärme lieferte am letzten Tag auf der Heimfahrt ein Thermenbesuch in Altenmarkt im Pongau. In Osterhofen angekommen, konnten alle Mädchen und Buben ihren Eltern begeistert von den Erlebnissen in den Bergen berichten. Die Wintersportwoche war für Schüler und Lehrer eine rundum gelungene Abwechslung zum Schulalltag in Osterhofen.
Hier zu weiteren Bildern