Wirtschaftsfächer

(von links nach rechts)
(vordere Reihe): Dominik Schwarz; Renate Pichlmaier; Sabine Keller; Gregor Schießl;
(hintere Reihe): Jürgen Magg; Brigitte Metzler


Die Fachschaft BWR/WR

Die „Wirtschaftsfächer“ beschäftigen sich grob gesagt mit allen Belangen, die sich rund um einen Betrieb, ums Geld und ums Recht drehen.
Es ergeben sich daher zahlreiche Anknüpfungspunkte zwischen Theorie und Praxis, die ihre Umsetzung in vielen Projekten finden.
Einige Beispiele sollen dazu exemplarisch herausgegriffen werden:

Aufbau eines Industrieunternehmens,
veranschaulicht durch

    Betriebserkundungen in verschiedenen Betrieben

 

Besuch von Messen in München, z.B. „Ba uMa“

Berufswahl und Bewerbung

    Die berufliche Zukunft unserer Schülerinnen und Schüler liegt der Landgraf-Leuchtenberg
Realschule sehr am Herzen. Der Schwerpunkt dieses Themas liegt in der 8.und 9. Jahrgangsstufe.
In verschiedenen Veranstaltungen haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich intensiv zu informieren.

    So finden z.B. in der 9. Klasse die Berufsorientierungstage statt.  Als Einstieg in die Thematik
erhalten die Eltern und die Schülerinnen und Schüler durch die Agentur für Arbeit erste Einblicke über mögliche Wege nach der Realschule.

    Ferner werden Trainingseinheiten zum Bewerbungsverfahren und Assessment-Center angeboten.
Zusätzlich erfahren die Schülerinnen und Schüler wichtige Details zur Sozialversicherung.
Auch ein Knigge-Kurs mit praktischer Anwendung ist eingebettet.

    Das Seminar „Mein mutiger Weg“ bietet zusätzliche Hilfestellung bei der Berufsfindung.

 

    Darüber hinaus kommen Betriebe, Behörden und Vertreter von weiterführenden Schulen zu uns,
so dass sich unsere Schülerinnen und Schüler vor Ort und live ein Bild über ihre berufliche Zukunft machen können.
Ein verpflichtendes Betriebspraktikum darf natürlich in diesem Rahmen auch nicht fehlen.

    Eine digitale „Berufsinfo-Wand“ und Einzelberatungen durch die Agentur für Arbeit
versorgen unsere Schülerinnen und Schüler kontinuierlich über das gesamte Schuljahr
mit Informationen über mögliche Ausbildungsstellen, Praktikumsstellen und weiterführende Schulen.

 

Besuch von Gerichtsverhandlungen

Unternehmensanalyse, Kosten- und Leistungsrechnung, veranschaulicht durch das
Planspiel „TOPSIM“,
das von der Firma LINDNER durchgeführt wird.