Die Fachschaft Kunst/Werken

Die Fächer mit kreativem Potential
und viel Spaß!
WERKEN / KUNST / TG



Wo gehobelt wird fallen Späne…
Der WERKUNTERRICHT

Derzeit bieten wir in den Jahrgangsstufen 6 und 7 jeweils 2 Wochenstunden Werken an. Hierbei werden die Klassen geteilt, was den positiven Effekt hat, dass die einzelnen Gruppen im Werkraum sehr übersichtlich sind und so ein möglichst entspannter, sicherer und effektiver Werkunterricht abgehalten werden kann.

Unser Werkraum ist durchaus als überdurchschnittlich zu bezeichnen. Das räumliche Platzangebot, sowie der Maschinenpark heben sich deutlich vom Üblichen ab.
Hervorzuheben ist besonders auch die Möglichkeit für interessierte Schüler, die Grundfertigkeiten  der Arbeiten an einer CNC-gesteuerten Fräsmaschine zu erlernen. Grundkenntnisse in diesem Bereich wird von späteren Ausbilderbetrieben durchaus als hervorragende Eignung bezeichnet.


So, und was nun alle wirklich interessiert: WAS macht mein Kind nun in dieser Schule in WERKEN?

Da ich es tunlichst vermeide alle Jahre das Gleiche zu machen, habe ich mir heuer für meine Schülerinnen (heuer zum ersten mal!) und Schüler ein besonderes “Schmankerl” ausgedacht:


Wir bauen uns eine Gartenliege mit kleinem Beistellklapptischchen

Dies erfordert ein großes Maß an Sorgfalt und genauem Arbeiten. Hier wird nicht nur der Umgang mit den üblichen Handwerkzeugen eingeübt und angewandt, es kommen auch elektrische Geräte wie Schleifmaschine oder Bohrmaschine zum Einsatz.
Den Schülern wird in jedem Bereich der sichere Umgang mit den nötigen Werkzeugen nahegebracht und erläutert.

Ich werde diesen Beitrag nun je nach Fortschritt mit Bildern und Text in Form eines Blogs weiter aktualisieren.
Schauen Sie also von Zeit zu Zeit vorbei – es ist durchaus spannend und zuweilen richtig lustig! 🙂


hier werden die kleinen Klapptischen mit Bohrungen versehen, welche später als Achse dienen. Girlspower!


stolze Truppe an der kleinen Ständerbohrmaschine nach erfolgreicher Aufrüstung der Maschine…..


manchmal nicht so einfach mit dem Teil genau zu bohren!

 

 



Die Stundentafel in den musischen Fächern an unserer Schule

Diese Fachschaft teilt sich seit dem Schuljahr 2017/18 auf in drei Bereiche:

  • Kunst, mit Frau Maria Heuschneider als Fachschaftsleiterin
  • Werken, mit Herrn Stefan Forster als Fachschaftsleiter
  • Textiles Gestalten mit Frau Anita Reithmeier als Fachschaftsleiterin

In den 5. Jahrgangsstufen erhalten die Schülerinnen und Schüler jeweils drei Wochenstunden Kunstunterricht durch Frau Heuschneider sowie Herrn Forster.

In den 6. Jahrgansstufen erhalten die Schülerinnen und Schüler jeweils für ein halbes Schuljahr zwei Wochenstunden Werkunterricht bei Herrn Forster sowie ein halbes Schuljahr zwei Wochenstunden Textiles Gestalten bei Frau Reithmeier.

In den 7. Jahrgangsstufen erhalten die Schülerinnen und Schüler jeweils 2 Wochenstunden Werkunterricht bei Herrn Forster.

Zusätzlich wird Ihrem Kind das Wahlfach Kunst bei Frau Heuschneider angeboten.
Für technisch interessierte Schülerinnen und Schüler bietet sich das Wahlfach „Jugend forscht“ an.


Gedanken zu den musischen Fächern

Gerade die musischen Fächer (Werken, Kunst, Musik) sind für die persönliche Entwicklung junger Menschen von außerordentlicher Wichtigkeit, geht es doch hierbei auch um die Förderung von kreativen und lösungsorientierten Handlungsstrategien junger Menschen in ihrem späteren Leben.

Zudem stelle man sich eine Welt ohne musische Leistungen vor – ich denke, Farben und Formen, Töne und Bewegung, Schrift und Gedanken prägen doch in erheblichen Maß unsere lebens- und liebenswerte Welt und unser Empfinden.


Unsere Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen beginnen mit 3 Stunden Kunst in der Woche.
Hier sind wir bestrebt, diese 3 Wochenstunden in einem Block zu halten, da sich so ein entspannter Unterricht ohne Zeitdruck realisieren lässt.
Es kann in Ruhe geübt und gemalt werden – es bleibt genügend Zeit sich auch entspannt zu unterhalten und so einen freien Raum der Kreativität zu schaffen.

Im Verlauf des Unterrichtes erlernen die Schüler der 5.Klassen das Aquarellieren, Anlegen von Hintergrund, Arbeiten in verschiedenen Ebenen, Umsetzung von Fantasie in Bilder, Skizzieren, gezielte Verwendung von Farben und Kontrasten.