26 Jan 2020

Champions League Tag an der Realschule Osterhofen

Spannende Hauptrundenspiele im Fuß- und Völkerball

 

Allein beim Lesen der Mannschaftsnamen wie Real Madrid, Juventus Turin, FC Chelsea und FC Liverpool konnte man den Eindruck gewinnen, dass sich die Crème de la Crème des europäischen Fußballs in der Dreifachturnhalle Osterhofen die Klinke in die Hand gibt.


Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder an der LLR in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien das Schülerturnier im Fußball und Völkerball statt. Bereits im November hatten dazu nachmittags in zwei Durchgängen die Vorrundenspiele stattgefunden. Daran waren in der Unterstufe (5.–7. Klasse) fünf und in der Oberstufe (8.-10. Klasse) sechs Mannschaften beteiligt. Gespielt wurde im Fußball nach den Futsal-Regeln. Zur Kompensation des Altersunterschieds gab es für die jüngere Mannschaft immer ein Tor Vorsprung pro Jahr.

Die Organisation dieses Turniers hatte die SMV unter der Federführung von Klaus Marschel (10c) übernommen. Ihm zur Seite standen Fabian Bauer (9d), Leonie Kutscherauer (10c) und Claudia Weigl (8a). Die Schiedsrichter waren die Lehrkräfte Jürgen Magg, Dominik Schwarz und Michael Wolf sowie Andrea Bucher und Ursel Falk beim Völkerball.

Aufgelockert wurden die Finalspiele durch zwei Tanzvorführungen der 9c nach einer Choreographie von Magdalena Grumm und der 9d mit ebenfalls eigens erstellter Choreographie.

Jedes teilnehmende Klassenteam bekam eine Urkunde mit dem Mannschaftsfoto und die Sieger je einen Pokal. Im Fußball standen sich in den Halbfinalen Ajax Amsterdam (8c/a) und Juventus Turin (9d) sowie der FC Liverpool (10c) und der FC Chelsea (9b) gegenüber. Juventus Turin und der FC Chelsea konnten die Begegnungen jeweils mit 2:0 und 2:1 für sich entscheiden. Das Finale endete dann nach einem hart umkämpften Spiel 4:2 für den FC Chelsea.

In den Halbfinalspielen beim Völkerball besiegte das Team Dimitriamee (8a/c) die 7a und die Champions (6a) setzten sich gegen die die Mannschaft nine-nine (9c) durch. Im darauffolgenden spannenden Finale gingen dann die Champions (6a) als souveräner Sieger hervor.

Schulleiter Oliver Sailer bedankte sich bei der Siegerehrung nochmals bei den Organisatoren für die reibungslose Durchführung dieses Sportevents, das zweifelsohne den Schulalltag an der LLR bereichert und entließ die Schüler und Schülerinnen dann in die wohlverdienten Weihnachtsferien.