18 Jul 2018

Adventliche Feierstunde der LLR…

… lockte zahlreiche Besucher in die Heilig Kreuz Kirche

Die Landgraf-Leuchtenberg-Realschule präsentierte viele musikalische Talente

Osterhofen. Weihnachtliche Blasmusik empfing die Besucher bereits vor der Stadtpfarrkirche Heilig Kreuz auf ihrem Weg in die Kirche.
Das Bläserensemble der Landgraf-Leuchtenberg-Realschule sorgte vor dem Gotteshaus für die richtige Einstimmung auf die traditionelle adventliche Feierstunde der LLR.
In der vollbesetzten Stadtpfarrkirche begrüßte Direktor Oliver Sailer die Besucher, darunter auch seine Vorgänger Rektor Johannes Klaus Müller, Direktor Alfred Seidl und Direktor Alfons Bauer von der Realschule Damenstift sowie den Bundestagsabgeordneten Thomas Erndl und stellvertretend für alle kommunalen Mandatsträger Bruni Irber MdB a.D. sowie den stellvertretenden Landrat Josef Färber. „Wir sind froh und dankbar, dass wir die 2010 eingeführte Tradition der adventlichen Feierstunde in der Stadtpfarrkirche weiterführen können.
Wir greifen einerseits auf das Bewährte der LLR zurück und können andererseits das neu hinzugekommene Potenzial der Schülerinnen der ehemaligen Realschule Damenstift nutzen“, führte der Schulleiter aus und bedankte sich beim Hausherrn Stadtpfarrer Christian Altmannsperger.
Mit dem feierlichen intonierten Stück „Herbei, oh ihr Gläubigen“ eröffnete das Bläserensemble den musikalischen Abend unter Leitung von Musiklehrer Hans Rimböck. Die schwungvollen amerikanischen Weihnachtslieder „Away in the manger“ und „Deck the hall“ entführten die Besucher in die Weihnachtszeit.
Einen imaginären Weihnachtsduft verbreiteten die eifrigen Chorsängerinnen und -sänger der Klasse 5b mit dem Lied „Plätzchenduft“ unter Leitung von Musiklehrer Kersten Wagner.
Leisere Töne erklangen vom Gitarrenensemble mit Musiklehrerin Heike Mandl. Mit den wunderbar einstudierten Stücken „Merry Chrismas Everyone“ und „Leise rieselt der Schnee“ entlockten die Gitarristen ihren Instrumenten wahre Ohrwürmer.
Passend zur vorweihnachtlichen Entschleunigung trugen Antonia Schweiger am E-Piano und Elena Weigl auf der Blockflöte das Stück „Oh du fröhliche“ ausdrucksstark vor.
Die Chorklasse 6b mit Musiklehrer Kersten Wagner widmete sich mit einem Liederpotpourri, das mit Erzähltexten und Instrumentalmusik abwechselte, der Weihnachtsgeschichte.
Den instrumentalen Part übernahmen die drei Blockflötenspielerinnen Elena Weigl, Marie Schmidt und Claudia Weigl sehr souverän.
Entsprechend dem Text wechselte die Stimmung von nachdenklich bis zu euphorisch.
Mit viel Freude und großem Einsatz gestalte die Chorklasse ihre Darbietung und riss die Zuhörer zu kräftigem Applaus hin. Weitere Instrumentalisten zeigten an diesem Abend ebenso ihr Können: Das Klarinettenquartett mit Hans Rimböck reüssierte mit „The first Noel“ und das Querflötenquartett spielte ebenso gekonnt „Vom Himmel hoch“.
Schülerinnen der 6c trugen die Erzählung „Die vier Kerzen“ vor und verdeutlichten nochmals das eigentliche Anliegen von Weihnachten.
Nach den besinnlichen und fröhlichen Beiträgen folgte die Schülerband mit flottem Beat unter der Leitung von Lehrer Ingo Kiefl mit „All I want for Christmas is you“.
Ein weiteres Highlight war die fulminante und mitreißende Einstudierung von „Let my light shine bright“ und „Standing in the need of Prayer“, das eine weitere Schulband unter Leitung von Musiklehrer Hans Rimböck eindrucksvoll vortrug.
Dabei lieferte Eva Heringlehner ein Solo, das unter Haut ging. Die mit eingängigen Rhythmen vorgetragenen Stücke animierten die Zuhörer zum Mitklatschen.
Bei dem Stück „Weihnachten zu Haus“ wirkten der Chor und das Bläserensemble mit, begleitet vom E-Piano.
Mit dem fulminanten Schlusspunkt des Programms konnte der Chor seine klangvolle Wirkungskraft voll zur Geltung bringen.
Direktor Oliver Sailer, der selbst dabei auf der Trompete spielte und das Bläserensemble zusammen mit Musiklehrer Hans Rimböck leitete, bedankte sich am Schluss herzlich bei allen Mitwirkenden und Helfern, die mit dem gut einstündigen Konzert in der Stadtpfarrkirche einen besinnlichen Akzent in der hektischen Vorweihnachtszeit gesetzt hätten.
Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Macht hoch die Tür“, in das sowohl die Bläser, Sänger als auch die Besucher einstimmten, endete die kurzweilige und sehr gelungene und abwechslungsreiche Feierstunde.

 


Das Bläserensemble mit Schulleiter Oliver Sailer (Mitte) und Musiklehrer Hans Rimböck (r.) eröffnete die adventliche Feierstunde.


Schulleiter Oliver Sailer begrüßte die zahlreich erschienenen Besucher.

 


Musiklehrer Kersten Wagner animierte seine Sängerinnen und Sänger zu Höchstleistungen.

 


Antonia Schweiger (links) begleitete Elena Weigl.

 


Das Klarinettenquartett mit Musiklehrer Hans Rimböck.

 


Das Querflötenquartett.

 


Die Schülerband unter Leitung von Ingo Kiefl sorgte mit flotten Beats für Stimmung.
Chor und Bläserensemble unter Leitung von Schulleiter Oliver Sailer.

 


Hans Rimböck dirigierte und spielte gleichzeitig auf der Trompete.

 


Die Schülerinnen trugen die Erzählung „Die vier Kerzen“ vor.

 


Das Gitarrenensemble unter Leitung von Musiklehrerin von Heike Mandl.

Bericht und Foto: Daniel Greilich